April 30, 2015

Home und unterwegs

Der fliegende Wohnwagen

So viele Menschen wie nie verlassen ihre Heimat. Die weltweite Migration ist einer UN-Studie zufolge gestiegen: Mehr als 230 Millionen Menschen leben im Ausland. Viele, weil sie nicht anders können, einige, weil sie es so wollen – aus persönlichen, beruflichen oder Lifestyle Gründen. Der geografische Ortswechsel – sei es wegen Zwang oder Zeitgeist – ist unausweichlich mit der Frage verbunden, wo die Heimat ist, was Heimat bedeutet und ob die Erinnerung an “die” Heimat irgendwann verblasst.

Doch was ist mit den (mittlerweile oder zum Teil fast) Sesshaften: Bedeutet für sie schon ein Wohnungs- oder Jobwechsel Verlust von Heimat? Oder wie verändert sich ihr Heimatgefühl, wenn sie mit gewohnten Strukturen, Normen oder Lebensformen brechen? Und kann man von seiner Heimat oder ‘daheim sein’ reden, wenn man in einem Behindertenheim lebt oder wegen seiner Behinderung nur schwer eine feste Anstellung oder Partnerschaft findet?

using allyou.net